Rückwärts in den Süden

Delhi von Oben

Delhi von Oben

Drei Tage, drei Nächte, vier Busse. Zehn Stunden von Rishikesh nach Delhi, einmal schlafen, über Nacht nach Udaipur, nächste Nacht nach Mumbai und von dort mit dem nächsten Nachtbus nach Goa. Indiens Verrücktheit in Kompaktform – Touristen die unterwegs in Flaschen pissen, Busfahrer die Gras verkaufen, zwischendrin ein Hemd angedreht bekommen, Tüten rauchen im Bus-Cockpit, eine Mini-Jamsession mit den Papphüttenbewohnern am Busbahnhof, zur Belohnung gibts ein paar Chillumzüge, eine kleine privat Stadtrundfahrt auf dem Motorrad, die obligatorischen Rikshafahrer- und Buspreisverhandlungen. Endlich bin ich da, zurück in Goa, zurück in Anjuna. Nach einer Stunde Zimmersuche sitz ich in Badehose im Curlies, am Strand, guck aufs Meer und trinke Schwarztee – nichtsahnend der mächtigen Momente die auf mich zukommen. Weiterlesen

Udaipur

Sonnenuntergang in Udaipur

Sonnenuntergang in Udaipur

Morgens brechen wir auf zum Bahnhof. Nach unseren Erfahrungen mit Ticketagenten und Reisebüros haben wir keine Reservierung und wollen das Ticket direkt am Bahnhof kaufen. Der nächste Zug fährt erst nachts. Ticketagenten bieten uns Busplätze an, wir fahren mit der Riksha zum Busbahnhof, der Fahrer hält vor einem Reisebüro, wir sind nicht begeistert, er merkt Es und fährt uns zum Busbahnhof. Je näher wir dem Ticketschalter kommen desto günstiger werden die Preise die uns die Ticketagenten anbieten. Kurz vor dem Schalter bietet uns ein Agent die Tickets fast zum Preis der Zugtickets an. Wir sagen nein. Er geht, zwei Minuten später kommt er zurück, die Tickets sind günstiger. Wir sagen ja. Ich gewöhne mich ans handeln, es ist wie ein Spiel und kann tatsächlich Spaß machen.

Weiterlesen