Mein Herz

Afrohorst öffnet sein Herz einen Spalt breitEin Spalt breit,
ein Stück weit.
So lange ich Hoffe,
bleibt es offen.

Es ist nicht leicht.
Ob die Zeit reicht?
Oder werd ich verletzt
und in der Türe zerquetscht?

Bedingungslos

Afrohorst und sein Mädchen springen in die ZukunftKeine Erwatungen
keine Bedingungen
kein Sicherheitsnetz
keine Garantie
keine Richtung
keine Grenzen
nur wir
du und ich
mit all unseren Fehlern
allem was wir fühlen
unseren Worten
unseren Ideen
unserem Leben –
alles ist möglich!

Wunschbandit

Afrohorst klammert sich an den WunschbanditenGedankenchaos in meinem Kopf,
mein Herz ist auf!
Überrannt von Angst und Glück,
macht mich die Liebeswalze platt.
Schleudertrauma meiner Hoffnung –
ich klammer mich fest
am Arm des Wunschbanditen.

Runde um Runde
drohe ich mich zu verlieren,
mein Herz sich zu zerreißen,
mein Verstand sich auf zu nagen.
Und ich halte mich fest an dir,
doch du bist nicht hier.
Ich halte mich fest,
ich vertraue dir!

Ein bisschen springen

Afrohorst springt für sein Mädchen ins Leben

Es gibt kein „ein bisschen lieben“,
wenn ich liebe,
liebe ich bedingungslos!

Es gibt kein „ein bisschen vertrauen“,
wenn ich vertraue,
vertraue ich bedingungslos!

Es gibt kein „ein bisschen leben“,
wenn ich lebe,
lebe ich bedingungslos!

Dem Leben vollständig ausgeliefert,
riskiere ich alles,
um dabei alles zu gewinnen!