Du brichst mir das Genick

Die Türe die ich Verstecke

Ich lehne mich zurück,
und verlass mich auf mein Glück.
In diesem Augenblick,
brichst du mir das Genick.
Technomonster.
Es gibt kein Haus hinter der Tür,
denn auch das Haus ist überall.
Zwar ist der Weg nicht das Ziel,
doch das Ziel überall im Weg.
Ich hab es als Türe versteckt,
die ich immer wieder durchschreite,
verstecke und suche,
vermute und verfluche,
ahne und versuche
uns beide zu vernichten,
wie in den Technomonster-Geschichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.